Skip to main content
  • FÜR UNS IN BERLIN
  • STEPHAN MAYER, MdB
  • WAHLKREIS ALTÖTTING UND MÜHLDORF
  • STEPHAN MAYER, MdB

Neuigkeiten & Informationen

Corona-Soforthilfe: Staatssekretär Mayer informiert und bietet Hilfe an

Altötting/Mühldorf.(gö)

Staatssekretär Stephan Mayer weist nochmals auf die Soforthilfe aus dem Hilfspaket der Bundesregierung gerade auch für Soloselbständige und Kleinstunternehmen hin. Der Antrag kann auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft heruntergeladen werden (https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/). Das Bürgerbüro von MdB Stephan Mayer ist bei Problemen gerne behilflich. Auch am Samstag von 11-15 Uhr unter 08671/881885. 

MdB Mayer: "Gerade Soloselbstständige, Kleinstunternehmer und kleine Familienbetriebe stehen durch die Corona-Krise schnell vor existentiellen Problemen. Während die Einnahmen wegbrechen, bleiben die laufenden Kosten wie Miet- oder Pachtkosten bestehen, Rücklagen sind schnell aufgebraucht und es besteht oft kein Zugang zu Krediten. Mit einem unbürokratischen Sofortprogramm stellen wir Kleinstunternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Soloselbständigen und Angehörigen der Freien Berufe einmalige Soforthilfen zur Verfügung. Das soll insbesondere bei Miet- und Pachtkosten helfen sowie bei sonstigen Betriebskosten, z.B. Krediten für Betriebsräume oder Leasingraten."

Stephan Mayer begrüßt die mit dem Freistaat Bayern gemeinsam erreichte Regelung, die beide Programme verzahnt. Bis 10 Beschäftigte greift das Sofortprogramm der Bundesregierung. Hier können beantragte Mittel aus der Soforthilfe Bayern aus diesem Bereich aufgestockt werden. Ab 11 Beschäftigten wurde die bayerische Soforthilfe von 15.000 auf 30.000 € aufgestockt, bis 250 Beschäftigte von 30.000 auf 50.000. Beantragt werden die Mittel digital bei der Regierung von Oberbayern.

Der Abgeordnete: "Das kürzlich beschlossene Gesetzespaket für wirtschaftliche Soforthilfen ist in der deutschen Geschichte einzigartig, zeigt aber auch deutlich den Ernst der Lage. Als Bundestagsabgeordneter ist es mir ein ein großes Anliegen. Dass alle Betroffenen ihre Möglichkeiten auf staatliche Unterstützung in Anspruch nehmen können. Damit dies jetzt und weiterhin so bleibt, werde ich persönlich all meine Möglichkeiten einsetzen."

 

Das kann beantragt werden:
Bundesprogramm (Bayerische Soforthilfe kann aufgestockt werden):
Selbstständige und Unternehmen mit bis zu 5 Beschäftigten Einmalzahlung von bis zu 9.000 € für 3 Monate Selbstständige und Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten Einmalzahlung von bis zu 15.000 € für 3 Monate

Bayerisches Programm neu:

Unternehmen von 11 bis 50 Beschäftigte:
Einmalzahlung  bis zu 30.000 € für drei Monate

Unternehmen von 51 bis 250 Beschäftigte:
Einmalzahlung bis zu 50.000 € für drei Monate

Die Soforthilfe ist nicht zurückzuzahlen.

Zurück